Betreuungsangebot
Pädagogik
Räume & TeamZeiten & PreiseLagePlatzanfrage
Pädagogik

Pädagogische Ansätze
Gestaltungsfreude
Spielzeugfreie Zeit
Erfahrung in der Natur
Rolle der Eltern
Spielzeugfreie Zeit
Einmal im Jahr haben wir bei den Großstadtzwergen spielzeugfreie Zeit. Der Ansatz „Ich bin" und nicht „Ich habe" stärkt Kinder in ihrem Selbstwert.

Durch die Herausnahme des vorgefertigten Spielzeugs aus den Gruppenräumen für die Dauer von 12 Wochen lernen die Kinder, die neu gewonnenen Freiräume selbst zu füllen. Das soziale Miteinander innerhalb der Gruppe gewinnt dabei an großer Bedeutung. Die Kinder nehmen sich intensiver wahr; gemeinsam erleben sie Ruhephasen, müssen auch mal Langeweile aushalten und entwickeln schließlich eigene Ideen für ihr Spiel.

Während der spielzeugfreien Zeit machen alle Kinder große Fortschritte in der Sprachentwicklung, denn sie müssen ihre Spielhandlungen miteinander besprechen, sich mitteilen, Absprachen treffen, Regeln festlegen und Kompromisse finden.